Graum.xyz – raum für freien text und dichtung wurde 2015 gegründet. Aus der eigenen Auseinandersetzung heraus entstand die Idee einen Rahmen für freie Textformen zu schaffen, der diese sichtbar macht, ein Gespräch eröffnet und die Autonomie der Texte betont. Hiervon ausgehend werden die Texte in erster Linie digital auf der Website graum.xyz veröffentlicht und von den Namen der Autor*innen und damit von den konkreten Persönlichkeiten entkoppelt.

Die Texte sind freie Formen, Skripte oder Partituren, die interpretiert und gelesen werden sollen. Jede Lesung eines Textes ist ein Prozess der Annäherung an ein potentiell Fremdes, ein Prozess der Aneignung und zuletzt eine Geste, die ihrerseits wieder neuen Text schafft. Zu dieser Auseinandersetzung wollen wir explizit einladen und stellen die Texte im graum.xyz zur freien Verfügung: Unverändert und unter Nennung des Verlages dürfen die Texte gern genutzt, gedruckt, gelesen, performt und interpretiert werden, solange dies unentgeldlich geschieht beziehungsweise die Einnahmen gemeinnützigen Zwecken zukommen. Im Falle einer solchen entgeltlichen, gemeinnützigen Nutzung bitten wir, um eine kurze Kontaktaufnnahme, um zu klären ob die Art der Nutzung unseren Überzeugungen entspricht.

Wozu wir “im Kleinen” sozusagen besonders auffordern wollen ist ein laden, drucken, aufhängen und weitergeben der einzelnen Texte. Die gestalteten PDF-Dateien lassen sich problemlos auf jedem Drucker im Format Din A4 ausdrucken. Wir freuen uns über jede “Rückverstofflichung” und jedes laute Lesen im Privaten oder Öffentlichen.  Einigen sind Gedichte und freie Texte vielleicht fremd oder erscheinen vorraussetzungsvoll. Gerade dann wäre es uns ein Anliegen zu ermutigen, sich aktiv einzulassen und anzunähern. Fehlstellen und offene Fragen sehen wir als Potential, keinesfalls sollen sie eine Hürde sein oder ausgrenzen. Über Rückmeldungen zu Ihren Erfahrungen freuen wir uns sehr!

Neben den Veröffentlichungen treffen sich die Autor*innen des Verlags einmal im Monat um eigene und andere Texte zu diskutieren und die Auseinandersetzung mit Text und Sprache gemeinsam fortzuführen.

graum.xyz sucht momentan nach weiteren Autor*innen, die zum Verlagsprogramm und -konzept passen. Falls Sie Teil des graum.xyz werden möchten, senden Sie bitte eine Auswahl von fünf bis zehn Gedichten oder zwei bis fünf Seiten freien Text als PDF an:
abc ät graum.xyz
wir freuen uns sehr, wenn sie pgp verwenden!  unseren public key können sie hier herunterladen.

Voraussetzungen zur Aufnahme in den graum.xyz sind – neben der Einsendung selbst:
Stetiges Schreiben oder Auseinandersetzen mit Sprache, produktiver und respektvoller Umgang mit der bestehenden Gruppe, sowie Einverständnis mit dem Konzept des Verlags.  texte die sie im graum veröffentlichen, stehen ihnen wie allen natürlich offen, wir wünschen uns allerdings auch im Nachhinein einen umgang damit, der die texte nicht zu stark auf ihre autor*innenschaft hin festlegt. zusätzlich sollten die texte immer bisher unveröffentlicht sein.  Wir freuen uns über Ihre Einsendung und melden uns in jedem Fall zurück.